Laserbehandlung


Das Licht des Lasers dringt in die Haut ein, ohne diese zu beschädigen und wird in der Tiefe durch Chromophoren absorbiert.
Der Lichtpuls des Lasers dauert nur einen Sekundenbruchteil, jedoch lange genug, um zB. den Follikel (Laserepilation), die Äderchen (Besenreiser, Hämangiome, Couperose), das Melanin (Pigmentflecken, Tätowierungen) zu zerstören, ohne die umliegenden Strukturen zu beeinträchtigen.

Die Laserbehandlung ist relativ schmerzfrei, da währenddessen die Haut durch kalte Luft oder kaltes Wasser gekühlt wird.
Die vollständige Wirkung der Behandlung ist meistens nach 1-2 Wochen ersichtlich.

Médecin Généraliste Membre de l'AFME